Königsfeld

Kirche Königsfeld
Kirche Königsfeld

Die Gemeinde Königsfeld entwickelte sich 1994 durch die Eingliederung drei weiterer Gemeinden
zu einer Großgemeinde mit 1.600 Einwohnern. Zur Gemeinde gehören dreizehn Orte und Siedlungen auf einer Fläche von 28,29 km².
Durch die überwiegend landwirtschaftliche Nutzung der Flächen bekommt die hügelige Landschaft einen besonderen Reiz.

In Königsfeld selbst steht das Rat- und Bürgerhaus, welches durch die Gemeindeverwaltung und die Vereine genutzt wird. Des Weiteren stehen ein Sportplatz und eine sanierte Turnhalle für den Kultur- und Sportverein Königsfeld zur Verfügung.
Von Königsfeld aus kann man auf gut erhaltenen Wegen
in die weitere Umgebung wandern, z. B. zur Haide oder nach Doberenz bzw. nach Köttwitzsch, um dann über den Wanderweg nach Poppitz zu gelangen.
Etwa bei der Mitte des Wanderweges gelang man zu einem historischen Gebäudekomplex, der Buschmühle, der durchaus ansehenswert ist. Wer sich intensiver über ländliche Architektur und bäuerliche Lebenskultur informieren möchte, für den ist ein Besuch im Ortsteil Schwarzbach im Bauernmuseum ein unbedingtes muss.

Königsfeld wird von der markanten Dorfkirche geprägt und war in früheren Jahren seiner Geschichte wegen über die engeren Grenzen hinaus bekannt. Dafür sorgten Bürger, die in Königsfeld geboren wurden oder eine Zeit lang hier gelebt und in ihrem Leben Berühmtheit erlangt haben.
Zu den Persönlichkeiten gehörten der 1652 in Königsfeld geborene Ernsti, zu Zeiten Johann Sebastian Bachs Rektor an der Leipziger Thomasschule. Königsfeld verkörpert innerhalb der Gemeinde eine Mittelpunktfunktion und weist eine kompakte Bebauung auf.
Besonders markant und erhaltenswert ist der Bereich um die Dorfkirche und den Schlossteich.  

Gemeindeverwaltung Königsfeld

Bürgermeister: Frank Ludwig
Hauptstraße 13
09306 Königsfeld


0 37 37/ 4 25 66
0 37 37/ 781202

Zu den Orten