Nettetaler machen Abstecher nach Rochlitz

Besuch_Nettetaler_01.jpg

Eine 50-köpfige Reisegruppe aus der Partnerstadt Nettetal weilte kürzlich für einen Nachmittag in der Großen Kreisstadt Rochlitz. Unterwegs waren die Heimatfreunde aus Leuth und die Mitglieder des Heimatvereins Breyell (Ortsteile von Nettetal), die auf ihrer Tageestour zuvor Colditz besucht hatten. „Wir gehen jedes Jahr auf Studienfahrt, um Kultur und Geschichte, aber auch Land und Leute kennenzulernen“, sagte Anna Nowak von den Heimatfreunden Leuth.

Mario Rosemann, Hauptamtsleiter der Stadtverwaltung, empfing in dienstlicher Abwesenheit von Oberbürgermeister Frank Dehne die Nettetaler Gäste. In einer knappen Stunde informierte er über Stadthistorisches und Wissenswertes rund ums Rathaus. Die Nettetaler bedankten sich mit einem Gastgeschenk, einer DVD vom gemeinschaftlichen Leben und den Jahreshöhepunkten in Leuth und setzten ihre Tour anschließend mit einem Schlossbesuch fort. „Wir sind sehr beeindruckt von allem, was wir bislang gesehen haben. In Leipzig und hier hat sich in den vergangenen Jahren so viel Positives entwickelt, ich muss ehrlich sagen, dass übertrifft unsere Erwartungen“, resümierte Anna Nowak abschließend und bedankte sich für den gastfreundlichen Empfang im Rathaus. Die fünftägige Tour führte die Nettetaler in die sächsischen Metropolen Leipzig und Dresden sowie nach Wittenberg, Colditz und Rochlitz.

Jörg Richter