Geoportal Rochlitzer Berg

Geoportal_Rochlitz.jpg

Seit dem 21. September 2014 ist die Stadt Rochlitz um eine touristische Sehenswürdigkeit reicher. Ursprünglich erbaut als Sozialgebäude für die Steinmetze im Gleisbergbruch, geriet es nach Beendigung der Abbrucharbeiten sehr schnell in Vergessenheit. Nach Eröffnung des Porphyrlehrpfades und Fertigstellung des Waldspielplatzes nahm die Stadt Rochlitz die umfassende Sanierung dieses ehemaligen Sozialgebäudes in Angriff. Nachdem die umfangreichen Vorbereitungen für die Sanierung dieses Gebäudes abgeschlossen waren, sollten die Arbeiten der komplexen Sanierung 2013 beginnen. Das Hochwasser in unserer Region ließ diese Arbeiten jedoch erst einmal buchstäblich ins Wasser fallen.Im Mai 2014 konnten die Arbeiten unter  fachkundiger Anleitung und Beteiligung regionaler Handwerksbetriebe beginnen. Nach nur fünf monatiger Bauzeit öffnete das neue Geoportal im Rahmen des Porphyrtages seine Pforte. An diesem Tag konnten die Besucher einen ersten Blick in das Gebäude werfen. 

Geopark "Steinreich in Sachsen"

Ein Geopark ist ein besonders ausgewiesenes Gebiet, in dem Erdgeschichte und Gegenwart erlebbar gemacht werden. Wie entstehen Landschaften? Welche Gesteine und Rohstoffe kommen im Untergrund vor? Wie beeinflussen Geologie und Böden die jeweilige Landnutzung? Diese Themen werden durch Angebote wie geführte Wanderungen, Informationstafeln und Faltblätter vermittelt Meist besteht ein Geopark aus mehreren Geotopen und Geoportalen. Geotope sind dabei „Schaufenster“ der Erdgeschichte. Sie geben uns Aufschlüsse über vorzeitliches Leben und zeigen, wie geologische Kräfte einst gewirkt haben. In Besucherzentren bzw. Geoportalen, werden die wichtigsten und interessantesten Informationen einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht. Sie sind auch gute Ausgangspunkte für individuelle oder geführte Entdeckungstouren in die Umgebung.

Der Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ ist offiziell 15. Nationaler Geopark in Deutschland

Am 29. Januar 2015 wurde dem Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“offiziell das Gütesiegel zum 15. Nationalen Geotop Deutschlands überreicht. Prof. Manfred Strecker, Präsident der GeoUnion Alfred-Wegner-Stiftung, übergab im Rittergut Kössern bei Grimma allen Beteiligten das Zertifikat, darunter auch dem Geoportal Porphyrhaus auf dem Rochlitzer Berg in unserer LEADER-Region „Land des Roten Porphyr“. Damit sind künftig auch im Internet unter www.nationaler-geopark.de Informationen über unsere Region zu finden. Von der Mitgliedschaft der Stadt Rochlitz im Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ zeugt seit kurzem eine Urkunde, die ab sofort im Geoportal Porphyrhaus auf dem Rochlitzer Berg hängt. Das Geoportal Porphyrhaus bietet ideale Bedingungen für eine Nutzung für pädagogische und kreative Angebote. Nicht zuletzt durch seine direkte Verbindung zur Natur lassen sich dort zum Beispiel hervorragend naturschutzrelevante Themen vermitteln. 

Kontakt

Stadtverwaltung Rochlitz
Geoportal Rochlitzer Berg
Markt 1
09306 Rochlitz

E-Mail senden

Anfahrt 

Den Rochlitzer Berg erreichen Sie von der A72, Abfahrt Rochlitz, über die B175 Richtung Rochlitz, Abfahrt Sörnzig.
Oder aus Rochlitz kommend, Richtung A72 Ortsausgang Rochlitz, Abzweig Sörnzig

via googlemaps

Anreise mit dem Bus an Sonn- und Feiertagen ab Rochlitz 

HinfahrtRückfahrt

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln an Werktagen

Mit dem Zug nach Geithain, dann mit dem Bus nach Rochlitz und von da ca 40min zu Fuß auf den Berg.

GTH - RLRL - GTH

Öffnungszeiten

Das Geoportal ist nur bei Veranstaltungen geöffnet. Informationen zu geplanten Veranstaltungen finden Sie immer aktuell im Rohlitzer Anzeiger und auf der Homepage des Heimat und Verkehrsvereins „Rochlitzer Muldental e.V.“ 

 

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender Geoportal

Nutzungsangebote

Download

 Entgeltordnung 

Entgeltordnung

Galerie Geoportal