Gratis ins Internet

Kostenfreies WLAN in der Rochlitzer Innenstadt

Seit 12. März kann im Rochlitzer Marktbereich, entlang der Rathaus- und Hauptstraße bis hin zum Topfmarkt kostenlos im Internet gesurft werden.
„Der Zugang zum mobilen Datennetz ist für viele Menschen zur Selbstverständlichkeit geworden. Mit dem WLAN Hotspot eröffnen wir unseren Bürgern, Gewerbetreibenden und Gästen ein zusätzliches Angebot. Davon soll nicht nur der einzelne Nutzer profitieren, auch unsere Innenstadt als Zentrum von Handel, Dienstleistungen und Kommunikation machen wir damit attraktiver“, begründet Oberbürgermeister Frank Dehne die digitale Offensive.

Für die Nutzer liegen die Vorteile auf der Hand. Öffentliche WLAN Hotspots sind eine gern genutzte Möglichkeit ohne Kosten – unterwegs – im Internet zu surfen. Das spart nicht nur Geld und (begrenztes) Datenvolumen, sondern kann durchaus eine schöne Alternative sein, um Wartezeiten an Bushaltestellen, bei Einkaufs- und Behördengängen oder auch anderweitig terminlich bedingt, zu überbrücken. WLAN Hotspots sind zudem leistungsstark. Ihre Bandbreite liegt in der Regel höher als bei den meisten vergleichbaren Mobilfunktarifen.  

Die Installation der 3 Outdoor-AccessPoints erfolgte an der Außenfassade des Rochlitzer Rathauses. Bei einer angegebenen Reichweite von 100 bis 120 Meter ist die Verfügbarkeit im Innenstadtbereich gesichert. Mit der vorhandenen Technik besteht nunmehr die Basis, dass sich bis zu 100 Personen gleichzeitig kostenfrei in das vorhandene WLAN-Netz einloggen können.

Als externer Dienstleister für die Realisierung des Projektes wurde die ErgoData GmbH aus Dresden beauftragt. Laut Dehne hat das Unternehmen insbesondere durch sein Gesamtkonzept als auch mit vielfältigen Anpassungsalternativen der eingesetzten Software überzeugt. Vorteile seien unter anderem die mehrsprachige kundenspezifische Startseite, verschiedene Anmeldemöglichkeiten durch die Nutzer sowie eine hohe Datensicherheit. Zudem unterstütze die Anmeldeseite alle möglichen mobilen und stationären Endgeräte wie Smartphones, Tablets, Notebooks, etc.
Der Internetanschluss mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s (in Abhängigkeit zeitgleicher Nutzungen) wird von der Firma I. Schneider e.K. aus Rochlitz bereitgestellt.

Um auf den WLAN Hotspot zugreifen zu können, müssen Nutzer über ihre mobilen Endgeräte das WLAN Netzwerk „Hotspot_Rochlitz“ auswählen und ein 6-stelliges Passwort über ihre E-Mail Adresse anfordern. Innerhalb von 5 Minuten muss die Anmeldung bestätigt werden. Dies erfolgt entweder über die Eingabe der empfangenen Zugangsdaten oder mittels eines Klicks auf den Bestätigungslink in der E-Mail. Zudem müssen Nutzer die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Alternativ ist die Anmeldung auch über ein SocialMedia Konto wie Facebook oder Google+ möglich.

Kostenloses Surfen ist dann für 2 Stunden unbegrenzt möglich. Danach erfolgt eine Zwangstrennung. Das Einloggen lässt sich innerhalb der 2 Stunden beliebig oft wiederholen. Nach Ablauf des Zeitfensters muss eine erneute Registrierung erfolgen. Kosten entstehen dem Nutzer dadurch keine. 

Unterstützer sind willkommen

Gewerbetreibende, Sponsoren, Vereine u. a., die das Projekt unterstützen wollen, sind jederzeit willkommen. Gegen eine entsprechende Gebühr bietet die Stadtverwaltung auf der „Begrüßungsseite“ des WLAN-Hotspots die Möglichkeit Werbung für Gewerbetreibende oder Vereine einzubinden. Die Firma WERBUNG.weimann aus Rochlitz hat als Vorreiter bereits ihre Unterstützung für die ersten Monate zugesichert.

Weitere Auskünfte zum WLAN Hotspot oder zu den Möglichkeiten des Sponsorings erteilt Ihnen Herr Schumann, Sachgebietsleiter Allg. Verwaltung & Bürgerservice, unter der Tel.: 03737/783-141 oder per E-Mail: p.schumann(at)rochlitz.de .

Das Vorhaben wird durch den Freistaat Sachsen gefördert nach der Richtlinie „Digitale Offensive Sachsen“. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. 


Patrick Schumann/Jörg Richter