Aktuelles vom Seniorenrat

ZusammenWachsen

Hilfsangebote für besondere Zeiten

Liebe Rochlitzer *innen, wir alle leben zurzeit unter besonderen Bedingungen. Kontaktverbote, keine Besuche, allein ohne die Familie - das verlangt viel Verständnis, aber auch Ruhe und Besonnenheit von uns allen.

Deshalb möchten wir vom JUGENDladen gemeinsam mit der Stadt Rochlitz und dem Seniorenrat Menschen helfen, die zur Risikogruppe gehören oder anderweitig besonders betroffen sind.

Wir freuen uns auf Sie, melden Sie sich bei uns.

Wir übernehmen für Sie die Einkäufe!

Wir telefonieren gern mit lhnen, um für Sie da zu sein und einfach nur zu reden!

Wir vermitteln Ihnen gerne ehrenamtliche Helfer*innen, die sowohl im Seniorenrat als auch im JUGENDLaden aktiv sind.

Sie erreichen uns telefonisch unter:  015209290048 

Wir sind telefonisch in der Regel von 10 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir während dieser Zeit nicht immer ans Telefon gehen können und versuchen Sie es später wieder oder wir rufen gern zurück. Sie erreichen uns ebenfalls über unsere

Mailadr.:  jugendladen@muldentalerjugendhaehaeuser.de

oder über den Briefkasten des JUGENDladens , Clemens-Pfau-Platz 10

BLEIBEN SlE GESUND!

JUGENDladen Rochlitz                   Seniorenrat Rochlitz

Aktuelles vom Seniorenrat - Rückschau 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Rochlitz und den Gemeinden, der Seniorenrat Rochlitz wünscht Ihnen nachträglich ein gesundes Jahr 2022. Hoffen wir alle, dass dieses Jahr ein besseres Jahr wird und dass wir uns alle bald wieder gemeinsam zu Veranstaltungen und Unternehmungen treffen können.

Wir vom Seniorenrat hatten so viele Veranstaltungen im vergangenen Jahr geplant, wurden aber von Corona hart ausgebremst. Bitte helfen Sie alle mit, dass wir unser ganz normales Leben wieder zurück bekommen. Nutzen Sie die Möglichkeiten zum Impfschutz und halten Sie sich an die Hygienemaßnahmen, achten Sie auf Abstand und tragen Sie - dort wo erforderlich einen Mund - Nasen - Schutz.

Schon häufig haben wir als  Adresse oder Anlaufpunkt für den Seniorenrat in Rochlitz die Burgstraße 10 angegeben. Dort treffen sich die Mitglieder des SR auch zu ihren monatlichen Beratungen und dort kann man uns zu den regelmäßigen Sprechzeiten persönlich ansprechen. Jetzt ist auch von außen sichtbar, dass der SR dort zu finden ist. Das linke Schaufenster wird ab sofort vom SR gestaltet, ist mit einem sehr schönen Logo geschmückt und informiert über Termine und aktuelle Mitteilungen. Wir können Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger nur bitten, ab und zu dort vorbei zu schauen und sich Informationen zu holen. Nutzen Sie auch unbedingt die Sprechzeiten, die im Schaufenster ständig aktualisiert werden. Wir möchten wissen, was Sie bewegt, was Sie in Rochlitz gut finden, was besser werden muss, womit Sie unzufrieden sind. Vor allem aber interessieren uns Ihre wertvollen Ideen und Anregungen für unsere gemeinsame Arbeit. Wir haben mit Ihnen noch viel vor und wollen unser Miteinander noch vielfältiger gestalten.

Nachfolgend halten wir eine Rückschau auf unsere gemeinsamen Aktivitäten im Monat Dezember 2020 und auf Veranstaltungen des Jahres 2021:

Dezember 2020 - Kleiner Weihnachtsbasar wurde organisiert

Trotz aller Probleme hat das Team der Tafel gemeinsam mit dem Seniorenrat versucht, für die Nutzer der Tafel eine kleine Überraschung zu organisieren. An den letzten beiden Ausgabetagen des Jahres organisierten wir einen Weihnachtsbasar. Für einen kleinen symbolischen Betrag konnten die Besucher der Tafel zwischen Haushaltswaren, Spiel-sachen, Schnitzereien und vielem mehr auswählen, womit sie sich selbst, Familienmitgliedern oder Freunden eine Freude bereiten wollten.Glänzende Augen und ein Dankeschön zeigten uns, dass wir mit dieser Aktion die Herzen unserer Besucher erreicht hatten.

Dezember 2020 - Weihnachtskiste an Bedürftige 

Außerdem hat der Seniorenrat an die Bewohner des Seniorenheimes gedacht, für die diese besondere Zeit unter Corona Bedingungen sicher nur schwer zu ertragen ist. So haben wir für alle drei Etagen eine „Weihnachtskiste“  mit  allerlei Leckereien, einem Weihnachtsbriefchen und einem Danke für die Mitarbeiter gepackt und übergeben. Auch die Familien, die durch die Schuldnerberatung der Diakonie betreut werden, wurden von uns nicht vergessen. Sie erhielten ebenso eine „Weihnachtskiste“ und zusätzlich Leckereien und Spielsachen für die Kinder. Mit viel Freude und Ideen wurde eingekauft, gebastelt und gestaltet und letztlich Freude bereitet.

Jahresbeginn 2021 - Willkommensgruß, diesmal auch von einer Rochlitzer Seniorin

Liebe Bürgerinnen und Bürger, auch Rochlitz kann sich sehr über die Geburten kleiner Rochlitzer und Rochlitzerinnen freuen. Deshalb werden die Familien mit ihren kleinen Jungen und Mädchen jedes Jahr zu einem Willkommen eingeladen. Leider setzt Corona auch hier Grenzen, sodass die jungen Eltern ihr Willkommensgeschenk selbst im Rathaus abholen müssen. Frau Doris Richter hat dafür einen kleinen, selbst gestrickten Beitrag geleistet. Sie hat kleine Söckchen zu Sparsocken umfunktioniert und so für die ersten kleinen Ersparnisse unserer Jüngsten eine lustige, besondere Möglichkeit hergestellt.Wir möchten uns bei Doris Richter sehr herzlich bedanken und freuen uns auf weitere Ergebnisse ihrer Strickkunst.

März 2021 - Seniorenrat fühlt sich für die Pflege der Raststätte am Ortseingang Rochlitz – Zwickauer Straße verpflichtet

Damit der Seniorenrat auch persönlich etwas für die Schönheit der Stadt Rochlitz tun kann, haben wir uns gedacht, dass wir in diesem Jahr den Platz um die Bank und den wunderschönen Begrüßungsstein aus unserem Porphyr in der Zwickauer Straße, rechtsseitig, stadtauswärts, pflegen und gestalten. Dazu fand am 03.03.2021 eine erste Beräumung des alten Laubes und angefallenen Unrates statt. Der Bauhof unterstützte uns dabei und entsorgte den Abfall. Nun ist geplant, die Bank neu zu setzen, da sie sich gesenkt hat, und möglichst eine weitere Bank aufzustellen. Der Platz lädt wirklich zum Verweilen ein, denn der Blick zum Schloss ist sehr schön. Zukünftig wird eine Pflanzschale den Platz weiter verschönern. Um Rochlitz noch sauberer zu machen, werden die Mitglieder des Seniorenrates bei ihren privaten Spaziergängen weitere Dreckecken aufspüren, dann eine Liste erstellen mit welchen Mitteln oder auch Technik diese beräumt werden können und darauf setzen, dass möglichst viele Rochlitzer Bürger und Bürgerinnen dabei helfen, Ordnung in unserer schönen Stadt zu schaffen und diese auch zu erhalten.

Januar bis Mai 2021 - Impfaktion für Ältere durch Seniorenrat und Jugendladen

In den Monaten Januar bis Mai hat der Seniorenrat gemeinsam mit Peggy Lorenz vom Jugendladen für ältere Bürgerinnen und Bürger von Rochlitz und Umgebung Termine für die Impfung gegen das Corona Virus  vermittelt. Per Telefon oder über Internet haben sechs fleißige Helfer des Seniorenrates oft über Stunden in der Warteschlange „gehangen“ oder sich über das Telefon endlos lange Musik anhören müssen. Heute können wir stolz berichten, dass wir für über 300 Bürgerinnen und Bürger im Alter von 60 bis über 90Jahren einen Impftermin organisieren konnten, die notwendigen Impfunterlagen ausgedruckt und frei Haus geliefert, diese oft gemeinsam ausgefüllt und viele Gespräche geführt haben. Als die Entscheidung für das Impfzentrum in Mittweida gefallen war, hat keiner darüber nachgedacht, wie die älteren Menschen dieses erreichen können. Natürlich gibt es Busmöglichkeiten, die sind zeitlich jedoch begrenzt und nicht jeder Hochbetagte kann den Bus nutzen. So haben Mitglieder des Seniorenrates selbst auch Taxi „gespielt“ oder Taxifahrten über Taxi Altmann Mittweida organisiert. Vor allem Taxifahrer Andre Thiem war häufig mit Impfwilligen unterwegs. Auch ihm danken wir für die Mithilfe. Jetzt werden die Nachfragen an uns zur Vermittlung von Impfterminen seltener. Das hat einmal damit zu tun, dass die Hausärzte jetzt Patienten impfen können, dass die Jüngeren aber auch besser mit Warteschlangen und endlosem Warten am Telefon zurecht kommen. Abschließend möchten wir uns recht herzlich bei all denen bedanken, die uns nach ihrer Impfung vom Erfolg berichteten, sich herzlich bei uns bedankten und manchmal den Dank auch mit einer kleinen Zuwendung verbanden. Schön, dass uns das so gut gelungen ist. Eine Selbstverständlichkeit war es nicht. Übrigens sind die Mitglieder des Seniorenrates alle, bis auf eine Ausnahme, geimpft.

Mai 2021 - Einjähriges Bestehen der Tafel am 11.05.2021

Am 11.05.21 hatte der Seniorenrat gemeinsam mit den fleißigen Helfern der Tafel einen besonderen Ausgabetag. Wir feierten einjähriges Bestehen der Tafel in Rochlitz. Das wollte der Seniorenrat nutzen, um den ehrenamtlichen Helfern auf besondere Weise zu danken. Von der Firma Wolff war eine Geldspende von 300,00 Euro zur besonderen Verwendung für soziale Zwecke an den Seniorenrat gegangen. Diese nutzten wir, um den fünf Helfern der Tafel eine finanzielle Anerkennung, verbunden mit einer kleinen Einpflanzung und Dankesworten zu überreichen. Dass unser Oberbürgermeister Frank Dehne den Tag auch zu einem Besuch nutzte, um Grüße und Dank zu überbringen, erfreute alle sehr. Schließlich möchten wir uns bei den privaten Spendern, die der Tafel persönlich frische Lebensmittel, Kakaogetränk und Schoko - Brotaufstrich, besonders für unsere Kinder, oder auch Geld zur Verwendung für die Tafel überreichten, bedanken. Das zeigt, welchen Stellenwert die Tafel mittlerweile in unserer Stadt genießt und dass viele die Wichtigkeit und den Zweck der Tafel verstehen.

Juni 2021 - Seniorenrat mit dem Jugendladen und dem Verein "Rochlitz gemeinsam geststalten"  in Aktion am 10.06.2021

So wunderten sich sicher viele Bürger unserer Stadt, als am 10.06.2021 eine Gruppe junger und älterer Menschen den Disteln an den Hochbeeten in der Bismarckstraße den Kampf ansagten. Der Seniorenrat, der Jugendladen und der Verein „Rochlitz gemeinsam gestalten“ hatten sich zu dieser Aktion verabredet. In gut einer Stunde wurden mit Muskelkraft und viel Spaß ansehnliche, von Unkraut befreite Hochbeete wieder hergestellt.Gemeinsam kann viel geschaffen werden, so der Sinn und Zweck des Tuns.Wir alle, von 15 bis 79 Jahren, wollen damit erreichen, dass sich die Bürger unserer Stadt auch für eine saubere Stadt einsetzen und aktiv mithelfen.

Die  Freien Presse fand das auch interessant und schoss Fotos, die die ganze Gruppe zeigen, die sich gegen die Disteln stemmte.

Juni 2021 - Das "CaféÜ60" wird am 22.06.2021 aus der Tauf gehoben

In seiner Beratung am 22.06.2021 hat der Seniorenrat erste Festlegungen für die nächsten Monate getroffen. Am 22.09.2021, um 14.30 Uhr werden wir unser erstes „CafeÜ60“ veranstalten. „CafeÜ60“ heißt nicht, dass nur Bürger über 60 willkommen sind. Sie alle sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen. Unsere erste Veranstaltung dieser Art soll ein bunter Nachmittag werden, an dem wir in alten Fotos und Dokumenten von Rochlitz kramen, uns Geschichten von und über Rochlitz erzählen. Sie können/sollen dort mit uns sprechen, ihre Fragen stellen, uns Probleme aufzeigen oder auch Ihre Hilfe für bestimmte Vorhaben zusagen.

August/September  2021 - Spenden für die Flutopfer

In unserer letzten Beratung war auch die furchtbare Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Thema. Für uns alle war klar, dass wir da auch helfen wollen. Aber  uns beschäftigte natürlich die Frage, ob denn das Geld auch dort ankommt, wo es dringend benötigt wird. Da erreichte uns ein Hilferuf aus Odendorf im Swisttal, einem kleinen Ort, hart getroffen, aber doch nicht im Zentrum der Soforthilfen. Eine junge Familie mit zwei Kindern hatte alles verloren, ihr Haus ist zur Zeit nicht bewohnbar. So haben wir uns entschieden, unsere Spende direkt an diese Familie zu überweisen. Mit dem Initiator des Spendenaufrufes stehen wir per Mail im Kontakt. Das Haus ist jetzt entkernt, wird nun getrocknet und dann kann der Einbau von Fußboden und Heizung starten. Drücken wir allen die Daumen, dass die Familie noch vor Wintereinbruch in das Haus zurück kann.Wir sind sehr stolz, dass wir 1000 Euro an die Familie spenden konnten. Letztlich werden wir noch direkt Kontakt zur Familie herstellen. Vielleicht sind später auch noch Dinge nötig, die wir durch Sachspenden zur Verfügung stellen können.

September 2021 - Reinigungsaktion in Rochlitz am 18.09.2021

Wie schon angekündigt, fand am 18.09.2021 eine zentrale Reinigungsaktion in Rochlitz statt. An drei von der Stadt vorgegebenen Schwerpunkten wurde gemeinsam für Sauberkeit und Ordnung gesorgt. Wir, der Seniorenrat, der Jugendladen und der Verein „Rochlitz gemeinsam gestalten“ hatten ebenfalls aufgerufen und möchten hier allen Bürgerinnen und Bürger danken, die an ihren Häusern, entlang der Straßen und Plätze....dem Schmutz und der Unordnung den Kampf angesagt und aktiv mitgeholfen haben. Dank auch an die fleißigen Mitarbeiter des Bauhofes, die für die Abfuhr des Gesammelten verantwortlich waren. Damit haben viele fleißige Hände dazu beigetragen, dass unsere Stadt Rochlitz noch schöner wird.

September 2021 -  Nicht nur beraten, sondern handeln! Erstes "CafeÜ60" konnte am  22.09.2021 stattfinden

Endlich,nach einigen Monaten des fast Stillstandes konnte der Seniorenrat wieder ein Vorhaben umsetzen. Für den 22.09.21 hatten wir zu unserem ersten "CafeÜ60“ ins Bürgerhaus geladen. Zu unserer großen Freude wurde dies von über 50 Bürgerinnen und Bürgern angenommen. Unter Einhaltung der 3G - Regel trafen wir uns im kleinen Saal des Bürgerhauses. Würde es uns gelingen, mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen und über unser Rochlitz, wie es früher einmal war, oder über selbst Erlebtes Erinnerungen auszutauschen? Die Anspannung war schon groß, aber nach einem Film über das 80jährige Bestehen unserer Muldenschule und das Heimatfest von 1956 gab es so manche Wiedererkennung und ein häufiges „Weißt du noch“. Ein herzliches Dankeschön für die Ausleihe des Filmes an Frau Fleischer, der ehemaligen Direktorin der Schule. Kaffee,Tee und Kuchen sowie Bilder von einem Ferienlager des ehemaligen VEB Hydraulik ließen die Zeit wie im Flug vergehen.Der Seniorenrat kam mit vielen Gästen in anregende Gespräche und erfuhr auch den einen oder anderen Wunsch für weitere gemeinsame Veranstaltungen von „CafeÜ60“. Bedanken möchten wir uns sehr herzlich beim Team von Herrn Seifert, das für Kuchen und Kaffee, Tee sorgte. Ein besonderer Dank gilt Herrn Hellfeuer, der die Raumgestaltung und die Technik übernahm. Ein gelungener Auftakt für eine hoffentlich erfolgreiche Reihe „CafeÜ60“, was uns viele Gäste am Schluss bestätigten.

Oktober 2021 - Zweites "CafeÜ60" - Buchlesung am 20.10.21

Unserer Buchlesung im Rahmen unseres „CafeÜ60“ mit Constanze Vollhardt in den Räumen unserer Bibliothek folgten 62 interessierte Bürgerinnen und Bürger. Gespannt folgten die Teilnehmer den Ausführungen und dem Vorlesen der Autorin. Historische Orte und Ereignisse sind in dem Buch „Dresdner Fürstenfluch“ auf besondere Weise miteinander verknüpft, sodass die Zeit der Lesung wie im Fluge verstrich. Die vorgelesenen Textpassagen haben bei vielen das Interesse geweckt, noch mehr zu erfahren.So war es kein Wunder, dass viele der von der Autorin mitgebrachten Bücher gekauft wurden. Einige Besucher der Lesung nutzten schließlich auch die Möglichkeit, den im Dachgeschoss ausgestellten Fürstenzug zu besichtigen. Danke an Frau Petrus, die die Besucher mit vielen Informationen beim Rundgang begleitete. Für Frau Vollhardt, das Team der Bibliothek, den Seniorenrat und die Teilnehmer war es eine gelungene Veranstaltung, die auch vom MDR in einem sehr schönen Beitrag gewürdigt wurde. Ein Dankeschön auch für die Unterstützung durch das Team der Bibliothek, den Hausmeister, die Mitarbeiter des Bauhofes und Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Oktober 2021 - Spende an die Tafelausgabe

Wie schon im letzten Beitrag mitgeteilt, hat die Tafelausgabe die Spenden des Ernte Dankfestes vom 03.10.2021 von der Kirchgemeinde und den vielen Spendern erhalten.Die Spende war sehr reichlich und hat unseren Tafelgängern viele zusätzliche Lebensmittel, Obst und Konserven gebracht. Noch einmal ein herzliches Danke an alle Spender.

November 2021 - Wir ehren einen verdienten Bürger der Stadt Rochlitz

Eine Informationsveranstaltung fand am 10.11.2021, um 17.00 Uhr im Bürgerhaus zum Leben und Wirken von Manfred Börner statt. Stadtverwaltung, Geschichtsverein, Jugendladen und der Seniorenrat bündelten die Vorbereitungen und gestalteten im Bürgerhaus Rochlitz, unter Coronabedingungen, eine gelungene Veranstaltung. An fünf Terminen bestand vorher die Möglichkeit, sich für diese Veranstaltung anzumelden. Über viele Informationen und Aushänge, aber auch Flyer und schließlich auch Einladungen wurde auf diese Veranstaltung hingewiesen. Über 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger, die mehr über Prof. Manfred Börner - einem großen Sohn unserer Stadt und Pionier der Glasfaserübertragungstechnologie  - erfahren wollten, nutzten die Möglichkeiten sich umfassend über sein Lebenswerk zu informieren. Eine weitere Ehrung von Manfred Börner wird es im 1.Quartal 2022  geben. Dann soll an seinem Geburtshaus eine Tafel angebracht werden und dauerhaft an ihn erinnern.

Jahr 2021 - Geburtstagsgrüße und Glückwünsche an Seniorinnen und Senioren

Der Seniorenrat gratuliert nachträglich allen Jubilaren und Geburtstagskindern zu ihrem Ehrentag. Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit und noch viele schöne Jahre mit und in Ihren Familien. Bleiben Sie neugierig und nehmen Sie aktiv am Leben hier in unserer Stadt, in unserem schönen Rochlitz, teil.

Seniorenrat Rochlitz