Nationale Klimaschutzinitiative - Projekt in Rochlitz

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutze vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

In diesem Rahmen wird das Vorhaben

KSI: Sanierung des RLT-Gerätes Lehrschwimmbecken in der Stadt Rochlitz

mit dem Förderkennzeichen 03K0932 im Förderzeitraum vom 01.06.2018 bis 31.05.2019 durch die Stadt Rochlitz mit Unterstützung und Förderung des Projektträgers Jülich,  
    
www. ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit realisiert.

Ziel ist der Austausch des veralteten und nicht mehr steuerbaren Raumluftgerätes durch ein modernes, energieeffizientes Gerät im Lehrschwimmbecken der Oberschule „An der Mulde“ Rochlitz. Dadurch wird der Wärmerückgewinnungsgrad erhöht, die Luftmenge auf das notwendige Maß reduziert und gleichzeitig die Luft entfeuchtet. Die neue RLT- Anlage bekommt zudem eine bedarfsgesteuerte Regelung (Temperatur und Feuchtigkeit), die mittels Sensorik (Fühler) im Bereich des Schwimmbeckens und der Umkleideräume sowie der Außenluft für verschiedene Bedingungen (Sommer oder Winter) die optimale Luftqualität erzeugt.  

Klimaschutz-1.jpg